» Lexikon & Glossar Kunsthandwerk » P

Papp - Reservage

Papp - Reservage beim Blaudruckverfahren. Der Papp ist ein gelbgrünliches Gemisch, mit dem Stoffe beim Blaudruckverfahren bedruckt werden. Bedruckt werden die Stellen, die hinterher n i c h t eingefärbt werden sollen.

Papp, Reservage, Reservedruck
Das Bedrucken von Stoffen geschieht im Reserveverfahren. Entscheidend ist, daß der Papp die Farbe, mit der später der Stoff eingefärbt wird, abweist. Der Papp wird daher auch Reservage genannt. Von reservieren = abweisen.

Die Rezeptur des Papp ist ein behütetes Geheimnis
Der Papp besteht z.B. aus Tonerde, Alaun, Gummiarabicum, Blaustein und Schmalz und hat eine gelbgrüne Farbe. Jeder Blaudrucker hat seine spezielle Rezeptur des Papps, die er sorgsam hütet.

Weitere Infos:
* In der Blaudruckwerkstatt

Artikel »Papp - Reservage« empfehlen:

02.09.2008 | Rubrik: P | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Papp - Reservage«

Schreiben Sie uns ...


*) Pflichtfelder

Warenkorb

leer