» Lexikon & Glossar Kunsthandwerk » M

Messing

Messing ist eine Legierung aus Kupfer und Zink. In verschiedenen Mischverhältnissen besitzt es unterschiedliche Eigenschaften. Daher ist es sehr flexibel einsetzbar und findet eine ausgebreitete Anwendung. Je nach Kupfergehalt hat das Messing eine hell- bis rotgelbe Farbe.

Der Werkstoff Messing hat eine lange Geschichte
Messing wurde schon im 3. Jahrtausend v. Chr. in Babylonien und Assyrien hergestellt
Im 12. Jahrhundert entstand in der belgischen Stadt Dinant eine Messingwarenindustrie. Im 15. Jahrhundert ka__m die Messingindustrie nach Norddeutschland.
Im Mittelalter fand Messing im liturgischen Bereich für Kunstwerke wie für Kron- und Armleuchter, für Taufgefäße und viele andere Dinge Anwendung.
In Herrenhäusern und Schlössern wurde Messing für Blaker (Wandleuchten), Wandteller und Ähnliches verwandt.

Messing heute
Messing mit höherem Kupfergehalt wird zu Schmuck- und Kunstgegenständen verarbeitet. Messing mit niedrigem Kupfergehalt zu Rohren und Armaturen.

Künstler auf unserer Plattform, die Messing verarbeiten:

  • Kunstschmiede Walther
  • "Metallobjekte aus Messing:"http://www.kunsthandwerker-markt.de/shop/metallkunst-walther/metall/

Siehe auch:

Artikel »Messing« empfehlen:

24.08.2008 | Rubrik: M | 1 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Messing«

Kommentare & Anmerkungen

seit kurzem Arbeite ich auch mit Messing, hauptsächlich in der Schmuckherstellung.
Als Draht lässt sich Messing leicht verarbeiten, bei etwas dickeren Armreifen- mit denen ich jetzt beginne- muß man schon weichglühen und erst dann klopfen oder biegen.
Nach dem schleifen und polieren kommt dann die ganze Schönheit zum strahlen.
Ein tolles Material !
Gruß vom Kupferklopfer

Schreiben Sie uns ...


*) Pflichtfelder

Warenkorb

leer