Magazin Kunst & Handwerk im Kunsthandwerker-Markt

Online-Magazin zu Kunst, Kunsthandwerk und Kultur

» Magazin Kunst & Handwerk » Märkte & Ausstellungen

Kunsthandwerk zu Weihnachten

Kommentar schreiben

Autor: Dr. Heinz Bamberg am 21.05.2014

Zu Weihnachten steht Kunsthandwerk, das selbst in Handarbeit hergestellt wird, hoch im Kurs. Das geht von Selbstgebasteltem und Selbstgestricktem bis zu hochwertigen und professionellen kunsthandwerklichen Arbeiten. Mit der Weihnachts- und Adventszeit verbinden viele Menschen auch heute noch etwas Heimeliges, Gemütliches, etwas, das abseits der Massenproduktion zu finden ist. Zumindest ideell sind solche Gedanken gegenwärtig, auch wenn die Realität dann doch anders aussieht.

Zu Weihnachten finden Sie bei kunsthandwerklichen Arbeiten Geschenkideen, die nicht jeder kennt. Auf unserer Plattform werden aus den Bereichen Angewandte Kunst, Design und Kunsthandwerk nur selbstgefertigte, hochwertige Produkte direkt vom Künstler angeboten. Durchforsten Sie die Shops und erkunden Sie neue Geschenkideen.

Von Bastelarbeiten bis zu professionellem Kunsthandwerk
Ein wohliges Gefühl der Behaglichkeit und Idylle wird auch von den vielen Weihnachtsmärkten landauf, landab vermittelt. Um diesen Eindruck zu bestätigen, ist für die Weihnachtsmärkte wichtig, zwischen Bratwurst und Glühwein etliche Stände mit Kunsthandwerk zu präsentieren. Auch hier sind, je nach Ausrichtung des Marktes, alle möglichen kunsthandwerklichen Produkte zu finden, von zum Teil aufwendigen Bastelarbeiten bis zu professionellem Kunsthandwerk, womit gemeint ist, dass ein Künstler seinen Lebensunterhalt mit seinem Kunsthandwerk verdient und dies nicht als zusätzliche Hobbyarbeit versteht.

Künstler und Kunsthandwerker versus Händler
Gerade für diese Künstler und Kunsthandwerker, die von ihren künstlerischen, handwerklichen Arbeiten und von ihren selbst entwickelten Ideen leben müssen, ist die Advents- und Weihnachtszeit mit Ihren Weihnachtsmärkten äußerst wichtig. Das Hauptgeschäft für ihr Kunsthandwerk findet in dieser Zeit statt. Dabei sind sie immer auch der Gefahr ausgesetzt, in der Masse von kunsthandwerklichen Angeboten unterzugehen. Es kann auch passieren, dass die echten Kunsthandwerker mit Anbietern gleichgesetzt zu werden, die nur so tun, als ob sie eigenständige kunsthandwerliche Arbeteiten verkaufen, de facto aber Händlerware anbieten. Ein weiterer kritischer Punkt ist der Preis. Wer vom Kunsthandwerk seinen Lebensunterhalt bestreitet, muss einfach einen gewissen Preis für seine Arbeiten nehmen, der den Käufern im Verhältnis zu anderen Produkten als recht hoch erscheint. Dabei ist der erzielte Stundenlohn bei all dem betriebenen Aufwand für einen Künstler in der Regel recht niedrig.

Regionalität und einheimische Produktion im Kunsthandwerk
Der professionelle Kunsthandwerker muss sich nicht nur gegen Massenware, gegen Importe und gegen vermeintliches Kunsthandwerk durchsetzen. Er muss sich auch gegen die Hobbykünstler durchsetzen, die zum Teil wunderbare Sachen machen, auch in hoher Qualität, die aber nicht diesen Preisdruck haben. Zum Glück sitzt zu Weihnachten so mancher Euro lockerer als sonst und zur Weihnachtszeit ist auch eine größere Sensibilität für außergewöhnliche und hochwertige kunsthandwerkliche Arbeiten vorhanden. Bei alledem sollte man bedenken, dass der Künstler und Kunsthandwerker das ganze Jahr über seinen Beitrag liefert zu Themen wie Regionalität der Produkte, einheimische Produktion, Rohstoffe aus der Nähe verarbeiten und auch dafür seinen - ganzjährigen Lohn verdient.

Auf zum nächsten Kunsthandwerkermarkt
Dann auf zum nächsten Kunsthandwerkermarkt, zum Stand mit Kunsthandwerk. Schauen, was es Tolles, Kunstvolles und Überraschendes gibt und bei alledem ein bisschen nachdenklich bleiben.

Autor: Dr. Heinz Bamberg - Autor & Gründer vom Magazin Kunst & Handwerk - Inhaber von kunsthandwerker-markt.de, der Plattform für ausgewähltes Kunsthandwerk, Kunst und Design.
Artikel veröffentlicht am 21.05.2014, Kommentar schreiben
Rubrik: Märkte & Ausstellungen.

Artikel »Kunsthandwerk zu Weihnachten« empfehlen:

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Kunsthandwerk zu Weihnachten«

Schreiben Sie uns ...


*) Pflichtfelder

Warenkorb

leer